Erneuerbare Energien

Raumschiff  "E.R.D.E." - die kleine und dennoch verletzliche Bühne im gigantischen Weltall - die Zukunft gehört den "Erneuerbaren Energien"

Was ist genau Klimawandel?


Die vom Menschen verursachte Erderwärmung ist ein Faktum das wir verstehen sollten und dem wir uns stellen müssen.

Investitionen in den Klimaschutz ist eine Investition in unsere und der nachfolgenden Generationen, zu der wir unseres Erachtens verpflichtet sind, die sich aber auch schon heue für jeden Einzelnen in vielfacher Hinsicht rentieren kann.

Die Sonne schickt kurzwellige Strahlung auf die Erde. Dort angekommen wird sie in der Atmosphäre und vom Erdboden in Form von Wärme gespeichert und nachts als Infrarotstrahlung in den Weltraum abgegeben.

Die klimarelevanten Spurengase in der Troposphäre absorbieren und reflektieren einen Teil dieser Abstrahlung, wodurch die nächtliche Abkühlung reduziert wird. Die Schicht der klimarelevanten Spurengase fängt also, wie die Glasscheiben eines Treibhauses Sonnenenergie ein, indem sie Sonnenlicht durchlässt und  Infrarotstrahlung zurückhält.

Aufgrund dieser Analogie wird der Effekt Treibhauseffekt (nachstehend auch kurz "T") genannt. Der natürliche T. stellt eine gigantische, lebensnotwendige "Klimaanlage" dar. Ohne den natürlichen T. läge die bodennahe Durchschnittstemperatur auf der Erde nicht bei +15 Grad °C, sondern bei -18 Grad °C. Seit Beginn der Industrialisierung sind die Konzentrationen der Spurengase in der Atmosphäre durch menschliche Tätigkeiten angestiegen und zusätzliche Spurengase, v.a. FCKW  hinzugekommen.

Durch diesen zusätzlichen menschgemachten T. (anthropogener T.) wird der natürliche T. verstärkt und die Stabilität des Weltklimas gefährdet.

Die Folgen: bis zum Jahr 2100 wird eine Erhöhung der bodennahen Weltmitteltemperatur um 2-5 Grad °C erwartet; regional und jahreszeitlich kann diese Erwärmung, zu den Polen hin zunehmend um ein Mehrfaches grösser sein. Dies kann in der Folge zum Anstieg des Meeresspiegels (Abschmelzen von Gletschern und Polkappen), Ausbreitung von Dürregebieten, Bodenerosion und Naturkatastrophen infolge von Wetterinstabilitäten führen.


Darstellung des Treibhauseffektes

Klimagas-Tabelle

Unter dem Treibhauspotenzial versteht man die Wirksamkeit eines Moleküls des betreffenden Gases für den anthropogenen Treibhauseffekt in Bezug zu einem Molekül Kohlendioxyd (auf 100 Jahre betrachtet). Der Anteil der Spurengase an der Luft beträgt etwa 1%. Der Rest der Luft besteht aus ca. 78% Stickstoff und ca. 21% Sauerstoff.

 

Erläuterung zur vorstehenden Klimagas-Tabelle:

ppm = parts per million, ppb = parts per billion, ppt = parts per trillion

 

Wie aus vorstehender Tabelle ersichtlich ist CO2 bei weitem der größte Verursacher des anthropogenen Treibhauseffektes. Aus diesem Grund ist die Verringerung des CO2-Ausstoßes das vordringliche Ziel des Klimaschutzes.